Donnerstag, 22. Dezember 2011

Die 32´-Pfeifen sind da!

Gestern wurden die beiden 32´-Register geliefert. So war es gestern und heute unsere Aufgabe, die neuen Windladen und Pfeifen zu installieren. Für mich als Organist war dies natürlich wie ein vorgezogenes Weihnachtsfest :) .

Es war schwer, die Dimension dieser Pfeifen auf Bildern begreifbar zu machen, trotzdem ein Versuch:

Pfeifen in Turm und Atrium:
Die Becher der Kontraposaune 32´.

Die Labialen 32´-Pfeifen.

Das Labium vom großen Cis (die zweitgrößte Pfeife), zum Größenvergleich liegt mein Objektivdeckel dabei.

Die gleichen Pfeifen von den Galerien aus fotografiert (unten wieder groß Cis).

Der Weg hoch zur Empore via Hebebühne:

Am Spieltisch vorbei...


...hinter das rechte Seitenfeld.
Vorher...
...nachher: C-F (sechs Pfeifen) in zwei Reihen. Wir mussten die 200kg-Pfeifen zu fünft aufstellen. Mit von der Partie waren OBM Giovanni Crisostomo, Werner Lang, Markus Wolpert, mein Bruder Markus und ich. 

Die anderen sechs Pfeifen sind gekröpft und wurden in diese Nische gestellt:

Wir haben viel diskutiert und lange beratschlagt, welche Lösung die bisherige Orgel am wenigsten beeinträchtigen wird. Diese schien uns am besten. Es wurden lediglich zwei Ausschnitte im Gehäuse nötig (und zahlreiche Lötarbeiten):
 Ein Ausschnitt für den Windkanal.

Hinter dem linken Seitenfeld war nicht so viel Platz, weil dort der Eingang ist. Dort kommt die Kontraposaune zu stehen:
Vorher...
...nachher (ist schwierig zu fotografieren, sorry).

Markus Wolpert stellte mir freundlicherweise ein paar Bilder aus seiner Werkstatt (Fa. Heissler) bereit, die zeigen, wie die großen Pfeifen dort rastriert wurden:




Die Pfeifen sind übrigens noch nicht angeschlossen - das war auch nicht unser Ziel. 

Heute war der letzte Arbeitstag in diesem Jahr an unserer Orgel - ein sehr aufregender, wie ich meine. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten bedanken! 

Und unseren weltweiten Leserinnen und Lesern wünsche ich ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in´s neue Jahr!

Rudolf Müller
Kirchenmusiker


Keine Kommentare:

Kommentar posten