Freitag, 25. November 2011

Windversorgung fertig - Mixtur Schwellwerk

Am Mittwoch kam der letzte fehlende Balg inklusive Windkanäle aus der Werkstatt zurück. Markus Wolpert und Werner Lang haben bis Donnerstagabend alles wieder installiert. Dadurch sind die Arbeiten an der Windversorgung abgeschlossen und der zweite Motor kann jetzt wieder mitlaufen.

Zeit für vorher/nachher-Bilder:
Vorher...

...nachher.

Oder:
Vorher...

...nachher.

Unsere beiden Intonateure OBM Giovanni Crisostomo und OBM Piero Sandri nutzen die stille Zeit während einer Andacht in der Krypta, um Stimmlappen an den Pfeifen zu verlängern, bei denen sie etwas zu kurz sind. 

Anlöten...

...und fertig (ganz so einfach ist es allerdings doch nicht).

Bis Samstag wird die Mixtur intoniert. Die Mixtur hat 5-6 Chöre, das heißt, pro Taste erklingen 5-6 Pfeifen. Deshalb dauert die Intonation und Stimmung fünfmal solang.

Ich freue mich schon auf Sonntag, an dem ich das erstemal wieder (wie schon geschrieben) von der großen Orgel aus begleiten werde. Die Disposition ist zwar noch auf das Schwellwerk begrenzt, aber das ist kein Problem. Diese Register sind fertig und stehen am Sonntag zur Auswahl:

Rohrgedeckt 16´*
Principal 8´
Grobgedeckt 8´*
Gamba 8´
Salicional 8´
Vox coelestis 8´
Weitprincipal 4´
Koppelflöte 4´*
Dolcan 4´
Nasat 2 2/3´
Waldflöte 2´
Terzflöte 1 3/5´
Sifflöte 1´
Mixtur 5-6f 2´

Außerdem Super- und Suboktavkoppeln. Die Register mit Asteriscus kann ich auch einzeln im Pedal spielen (Transmissionen). Außerdem gibt es noch einen im Prospekt stehenden Kontrabass 16´, der zwar noch nicht intoniert ist, aber von C bis g0 auch schon verwendet werden kann. Der 1. Advent ist gerettet...

Keine Kommentare:

Kommentar posten