Samstag, 15. Oktober 2011

Das Orgelbauteam

Ich könnte jetzt natürlich unendlich fortfahren und über jede einzelne eingesetzte Pfeife berichten. Stattdessen nutze ich die Zeit, um das Orgelbauteam im Detail vorzustellen. Dieser Post wird erst im Laufe der Zeit vervollständigt, da im Moment noch nicht alle auf der Baustelle agieren.

OBM Giovanni Crisostomo ist der Leiter des Projekts.
1981 bis 1985 wurde er bei der Firma Breil in Dorsten zum Orgelbauer ausgebildet. 1985-1991 war er bei der Firma Steinmeyer in Oettingen vor allem in den Bereichen  Intonation, Stimmung, Reinigung, Orgelaufbau, Wartung und Instandsetzung tätig. In dieser Zeit lernte er auch unsere Steinmeyer-Orgel kennen, die er 1989 restauriert hat. 
In den Jahren 1991-92 absolvierte er die Meisterschule in Ludwigsburg. Anschließend war er zunächst Orgelbaumeister und Intonateur bei der Firma Hard (Möttau-Weilmünster). 1995 wechselte er zur Orgelmanufactur Vleugels in Hardheim. Dort waren seine Fachbereiche Intonation, Neubau und Restauration. 
2000-2004 arbeitete OBM Crisostomo als Zungenintonateur für die Firma Laukhuff (Weikersheim), um sich dort weitere Kenntnisse über die Intonation von aufschlagenden und durchschlagenden Zungen zu erwerben.
2004 gründete er seine eigene Firma in Königheim (www.giovannicrisostomo.eu).
Bisher war er in Deutschland, Italien, Ungarn, Schweiz, Kanada und China tätig. Er wirkt auch als freier Mitarbeiter für mehrere renommierte Orgelbauer. 

OBM Oswald Kaufmann hat 1985 seine Lehre als Orgelbauer begonnen, später die Berufsschule für Orgelbau in Ludwigsburg besucht und dort die Gesellenprüfung abgelegt. Nach einem zweijährigem Praktikum in München hat er die Meisterschule besucht und 1996 alle Prüfungen erfolgreich bestanden. 1997 hat er den Betrieb seines Vaters Josef Kaufmann übernommen (www.orgelbau-kaufmann.com). Die Firma Orgelbau Kaufmann hat jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Orgelrestaurierung und -neubau.

Giovanni Crisostomo und Oswald Kaufmann lernten sich bei einem Restaurierungsprojekt kennen. Seither hat sich die Zusammenarbeit der beiden Firmen vielfach bewährt.

Oswald Daum wurde zum Tischler ausgebildet und arbeitet seit 1996 bei Orgelbau Kaufmann.

Christoph Libera hat seine Orgelbaulehre zum Großteil bei Orgelbau Kaufmann absolviert. Später hat er die Berufsschule in Ludwigsburg besucht und dort die Gesellenprüfung abgelegt. Nach einem sechsmonatigen Praktikum bei der Firma "Münchner Orgelbau" ist er wieder zu Orgelbau Kaufmann zurückgekehrt.

Julian Sagasser stammt aus Mecklenburg-Vorpommern. Seine Orgelbaulehre begann er in seiner Heimat, während er die Berufsschule in Ludwigsburg besucht hat. Nach der Gesellenprüfung arbeitete er bei Orgelbau Schuke (Potsdam). Seit 2007 ist er bei Orgelbau Kaufmann beschäftigt.

Markus Wolpert (links) begann seine Ausbildung als Schreiner 1995 und schloss diese mit der Gesellenprüfung ab. Seit 1997 ist er Orgelbauer bei der Firma Heissler in Markelsheim. Zunächst war er dort im Gehäusebau tätig, später kam auch die Orgeltechnik hinzu.
Werner Lang (rechts) war zunächst Bauschlosser und Fensterbauer und legte ebenfalls die Gesellenprüfung ab. Er arbeitet seit 1980 als Orgelbauer bei Heissler in Markelsheim und ist im Holzpfeifenbau tätig, wirkt aber auch im Metallpfeifenbau und anderen Bereichen mit.
Markus Wolpert und Werner Lang übernehmen die Überarbeitung der Windversorgung unserer Orgel.

Hinzu kommen Andreas Seul (Spezialist für Setzeranlagen) und OBM Piero Sandri, sowie Michael Haberzettel als Helfer im Orgelbau.

Keine Kommentare:

Kommentar posten